Letter verpasst? Hier geht's zum Archiv...

Nr. 271 (14.10.2016)

  


Blick vom Stockhorn auf die Stadt Thun, wo ich vor 40 Jahren meine Matura (zu Deutsch
"Abitur") im Schweiße meines Angesichts erstanden habe. 


Hallo, liebe Freunde...


Für einmal bin ich ganz froh um die Doppelmoral mancher Amerikaner, denn letztendlich muss es mir egal sein, aus welchen gründen Donald Trumps Wahlkampf den Bach runter geht. Wenn er nur geht...

Aber ist es nicht interessant, was die Seele des Mainstream-Amerikaners zum Überkochen bringt? Ist es die Tatsache, dass Trump als Milliardär keine Steuern zahlt? Nein. Dass er sich abschätzig über Fremde äußert? Mitnichten. Dass er Journalisten mit einem Verbot der freien Meinungsäußerung droht? Ach was, der macht doch nur Spaß! Dass er findet, man sollte mehr Atomwaffen bauen und diese auch einsetzen? Ja klar, wenn's nur bumst und kracht! 

Aber dass einer damit prahlt, einer Frau ungefragt an die Genitalien zu greifen, das geht der Nation mit der größten Porno-Produktion und den meisten Porno-Konsumenten denn doch zu weit!

Wie gesagt, mir kann's egal sein, was diesen Dummschwätzer zu Fall bringt. Und wehe, einer von Euch schreibt mir nochmals, Hillary sei auch nicht besser. Nur weil jemand nicht so viel Entertainment bietet wie Trump und etwas Mühe hat, sich zu verkaufen, sollten wir nicht in die hollywoodeske Falle tappen und allen erzählen, wir hätten die Wahl zwischen Pest und Cholera. Diese Frau ist sicher nicht makellos (interessant, dass der Wutbürger das offenbar heute von jedem Politiker verlangt, außer er heißt Trump, Petry oder Höcke).  Hillary Clinton verfügt immerhin über diplomatisches Geschick, ist ihrem Mann treugeblieben trotz Seitensprung und war 30 Jahre lang fleißig im Dienst der Allgemeinheit tätig. 

Was mich aber grundsätzlich erstaunt, ist die Tatsache, dass es diese Wutbürger gibt. Es muss wohl an der allgemeinen Zeitqualität liegen. Einige erleben den Saturn im Schützen so, dass sie sich überlegen, was sie wirklich brauchen zum Glücklichsein, und andere merken, dass sie ihr Leben nicht leben und suchen dafür einen Verantwortlichen. Und es ist natürlich klar, dass der außerhalb von einem selbst zu finden sein muss. Entweder Angela Merkel oder Barack Obama oder die armen Flüchtlinge, denn wenn man bei sich hineinschauen würde, wäre der Anblick schlicht zu gruselig.



 

Ist Politik überhaupt wichtig?

Oder gibt es Wichtigeres im Leben?

  
Ich denke, die meisten meiner Kunden haben in etwa folgendes Weltbild:
  • Wir Menschen sind geistige Wesen, die zwecks Entwicklung eine weltliche Erfahrung machen.
  • Viele von uns haben schon öfter gelebt. Einige Lektionen haben wir in diesen früheren Leben gelernt, andere nicht.
  • Alles, was uns geschieht, haben wir selbst in unser Leben gezogen, um daran zu wachsen.
Wenn das alles stimmt, dann stellen die politischen Verhältnisse bloß die Bühne dar, auf der wir durch unsere Entwicklung reisen. Soll man deswegen fatalistisch werden, nicht mehr zur Urne gehen und den Dingen ihren Lauf lassen? Ich bin der Meinung, nein. Selbstverständlich könnte ich die Erfahrung machen wollen, wie es ist, wenn ein Diktator wie Trump ans Ruder käme. Aber ich glaube, für die meisten von uns wäre ein massiver Freiheitsverlust nicht wirklich förderlich für unsere Entwicklung. Also ist es in Ordnung, wenn wir ein wenig mitreden, wenn es darum geht, die Bühne einzurichten, auf der unsere Ausbildung stattfinden soll.

Wenn es dann trotzdem anders kommt, bin ich der Erste, der auch darin einen Sinn suchen und finden wird. 



 

Ein außergewöhnliches neues Tool... 

Die Mondknoten-Trancereise!

 

Das könnte ein sehr interessantes Werkzeug sein für alle Hypnose-Therapeuten, die sich auch mit Astrologie auskennen. Ich konnte es kürzlich testen, und die Resultate waren umwerfend. Lasst mich erklären, worum es geht:

Die Entwicklungs-Astrologen sagen, im Geburtshoroskop würde der südliche Mondknoten und sein Herrscher darauf hinweisen, was in einem früheren Leben verbockt worden sei. Es zeige so quasi "karmische Belastungen", die einen immer wieder einholen würden, wenn man sie nicht verarbeite.

Der nördliche Mondknoten wiederum zeige die Heilung, das Medikament. Es sei das, was wir uns als wichtigen Entwicklungsschritt vorgenommen hätten für dieses Leben. es sei zwar unvertrautes Territorium, und in dieser Richtung zu schreiten würde verlangen, dass man über seinen Schatten springe. Aber wenn man das tue, dann würde es einem besser gehen, als man je gedacht habe.

Mit dieser Erkenntnis können die astrologie-affinen Therapeuten unter Euch mit ihren Klienten einmal Folgendes Experiment durchführen:

  1. Bringe deinen Klienten in eine leichte bis mittlere Trance. Sorge dafür, dass er nicht einschläft, sondern aufmerksam zuhört.
  2. Sage zu deinem Klienten: "Ich werde dir jetzt aus den Schattenseiten deines südlichen Mondknotens, dem Zeichen und Haus, in dem sein Herrscher ist, und allfälligen Konjunktionen mit dem südlichen Mondknoten eine Horrorstory basteln. Dann werde ich bis drei zählen, und falls es tatsächlich einmal ein früheres Leben gegeben hat, das diesen negativen Energien entspricht, dann wirst Du ein klares Bild, ein Gefühl oder einen Gedanken haben und mir die Geschichte dazu erzählen können."
    Die Chance ist sehr groß, dass der Klient eine Geschichte erzählt, die erklärt, warum er immer wieder in dieselben selbstzerstörerischen Muster verfällt.
  3. Nachdem du das frühere Leben ausgiebig erkundet hast, sage zu deinem Klienten: "Ich bastle jetzt aus den Sonnenseiten deines nördlichen Mondknotens das Medikament, die Heilung."
    Dann schilderst du die Sonnenseiten des Zeichens, in dem der nördliche Mondknoten steht, sowie die Sonnenseiten des Zeichens und Hauses, in dem dessen Herrscher ist, und die Sonnenseiten allfälliger Planeten, die zum nördlichen Mondknoten eine Konjunktion bilden.
  4. Jetzt sagst du zum Klienten: "Ich zähle jetzt bis drei, und dann bekommst du ein Bild von dir in, sagen wir, fünf oder zehn Jahren. Da sind all diese Sonnenseiten, die ich dir soeben geschildert habe, ein Teil deiner Persönlichkeit. Eins, zwei, drei. Schildere mir, was dir da durch den Kopf geht."
Probiert es aus und lasst Euch überraschen von der umwerfenden Wirkung. Wichtig ist natürlich, dass die Geburtsdaten genau stimmen, sonst erweist Ihr Eurem Klienten einen Bärendienst.

All jene, die bei mir schon einmal eine Einzelsitzung genossen haben, können so eine Mondknotenreise via Skype buchen. Mein Tarif ist immer noch derselbe: € 3.35 pro Minute, und für Mitglieder des Insider-Clubs € 3.—
So eine Reise dauert zwischen 30 und 60 Minuten; ich behalte mir das Recht vor, Klienten, deren psychische Stabilität ich nicht beurteilen kann, zuerst zur Überprüfung an einen Psychiater zu verweisen.


 

 

Was Saturn uns zu sagen hat!

Den Wutbürger, der's am meisten brauchen könnte, wird's wohl wenig kümmern...



Bei astrologie-koeln.de lese ich Folgendes: 

Saturn ist für unsere persönliche Entwicklung ein ganz entscheidender Planet. Seine Aufgabe ist es, uns klar zu machen, dass wir selbst die Verantwortung für all unsere Entscheidungen und unser Leben tragen. Unter seinem prüfenden Blick wird geschaut, ob wir genügend Struktur, Ordnung, Gewissenhaftigkeit, Bescheidenheit und Disziplin haben. Der kosmische Prüfer weist uns darauf hin, wo wir belastbarer, gründlicher, integrer, realitätsnäher und ausdauernder werden können. Er führt uns auf dem Weg der Prüfung in eine größere Reife und Ernsthaftigkeit. Kein Wunder, dass er oft nicht der beliebteste „Besucher“ ist. Wer wird schon gern gemaßregelt? Eigentlich nur derjenige, der schon genügend Demut entwickelt hat. Und bei den wenigen Menschen dieser Sorte gibt es oft nicht mehr viel zu regeln.

Saturn ist ein äußerst strenger, doch gerechter Meister. Gnade gibt es keine. Nur Belehrung und Belohnung. Wer seinen vorgezeichneten Lektionen folgt, hat allerdings die Chance, in eine größere Meisterschaft hineinzuwachsen. Darum stehen Saturns Übergänge nicht selten für eine neue Rolle im Beruf, eine Beförderung, ein Wachstums- und Reifeschritt im Privatleben und in den Beziehungen.
 

Und bei sternenbild.com steht:

Es ist nicht Saturn der etwas tut, wir selbst sind es, die aus unterschiedlichen Gründen, geleitet von Gedanken und Emotionen etwas in Gang setzen. Eigenverantwortlich handeln heißt das Zauberwort, die eigenen inneren Reifungsprozesse ernst nehmen und selbst entwickeln, anstatt sie von anderen im außen zu erwarten und zu fordern. Saturn ist ein Teil von uns! Langsam nimmt er unsere Hand, leitet an, für mehr Selbstdisziplin und Ordnung zu sorgen welche uns zu innerer Freiheit führt.

Saturn in Schütze verlangt die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und das Kehren vor der eigenen Tür. Nur wenn wir mit eigenem gutem Beispiel voran gehen, dürfen wir darauf hoffen, dass es uns andere gleichtun. Etwas von anderen zu fordern, ohne es selbst zu verwirklichen, funktioniert mit Saturn im Schützen nicht. Versuchen wir unseren Optimismus mit dem nötigen Schuss Realität zu versehen ohne Grenzen zu verletzen und die Verantwortung dafür zu übernehmen.

Ich will noch ergänzen, dass Jupiter, der Schütze-Herrscher, das expandierende Prinzip vertritt (ewiges Wachstum) und Saturn, der Herr über das Zeichen Steinbock, das kontrahierende (Reduktion auf das Nötige). Wenn die beiden zusammen kommen, ergeben sich durch abwechselnde Expansion und Kontraktion so etwas wie Geburtswehen. Schon was davon gespürt?

Ende 2017 wird Saturn das Zeichen Schütze verlassen und in sein eigenes Zeichen Steinbock gehen, also eine Weile "zu Hause" sein. Ich wage jetzt schon vorauszusagen, dass der Fremdenhass, der jetzt noch bei vielen zu spüren ist, schlagartig verschwinden wird, und all jene, die ihre Lektionen gelernt haben, werden sich auf außerordentlich erfolgreiche Zeiten freuen können. 



 

So kommst Du zu einer Gratis-Einzelsitzung...

...im Wert von 300 Euro!


Die letzten zwei systemischen Seminare habe ich mit relativ wenig Teilnehmern durchgeführt. Das war okay, und ich habe gelernt, dass man auch mit sechs oder sieben Personen wunderbare Lösungen erarbeiten und eine tolle Zeit erleben kann. Jedenfalls waren alle Teilnehmer super-happy mit den vier Tagen.

Aber jetzt ist mein Saturn-Jahr vorbei, und ich will wieder Gas geben.
Daher biete ich den ersten 10 Teilnehmern, die sich regulär zum Seminar "Systemisches Arbeiten" vom 17. bis 20. Januar 2017 anmelden, eine 60-minütige Einzelsitzung entweder am Tag vor oder am Tag nach dem Seminar. Das wäre zum Beispiel eine gute Gelegenheit, gratis zu so einer aufschlussreichen Mondknoten-Sitzung zu kommen (siehe vorletzter Artikel). 

E-Mail mit Postadresse und Handynummer genügt.



 

HPZs Radionik-Apps nur noch kurze Zeit erhältlich...

Wer den PainReliever, HomeoMagicPro oder PowerBeamer haben will, muss sich beeilen!


Apple hat mal wieder seine Programmier-Richtlinien geändert, und ich müsste meine Programmierer mit einem teuren Update beauftragen. Dazu habe ich, ehrlich gesagt, keine Lust. Und ich will mich in meinem letzten Lebensviertel sowieso vermehrt auf meine Kernkompetenzen konzentrieren.

Das bedeutet: Man kann meine Radionik-Apps nur noch kurze Zeit herunterladen. Für all jene, die die Apps besitzen, bleiben sie aber weiterhin im App-Store zugänglich. Es können nur keine neuen Käufe mehr getätigt werden.

Falls ein Programmierer interessiert ist, die Rechte für ein bescheidenes Entgelt zu übernehmen, soll er sich bei mir melden. Meine Apps haben in den letzten vier Jahren etwas über 21'000 Franken eingebracht, ohne dass ich dafür viel Werbung machen musste. 



 

Noch ein tolles Feedback...

...zu meinem Buch "Hypnose und mein Leben"!


Norbert Nagel, leider zur Zeit noch homepagelos, schreibt:

Ich möchte dir nur ein kurzes Feedback zu deinem Buch über Hypnose geben. Ganz klar eines der besten das es zu diesem Thema gibt, da es von jemandem geschrieben ist der sich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt hat. Mit der richtigen Portion Humor und Selbstkritik gewürzt, einfach ein Genuss zulesen.

Danke dafür, denn man kann vieles sofort in der Praxis anwenden (nach einer entsprechenden Ausbildung), und ich war froh über die kleinen Tipps und Tricks, die ich gleich mit Erfolg übernehmen konnte.

Deine Meinung über Raucherentwöhnung durch Hypnose teile ich nicht ganz, da ich bei einigen Menschen damit gute Erfolge hatte. Allerdings dein Einwand, dass es nicht der Hypnoseteil wäre, der zum Erfolg führt, ist eine Überlegung wert. Von der Seite habe ich es noch nie betrachtet, obwohl ich immer der Meinung war, dass der wichtigere Teil das Gespräch voher ist, und man da praktisch schon alles auf die Schiene bringen kann.

Ausserdem habe ich selbst vor zwölf Jahren erfolgreich zu rauchen aufgehört, und zwar mit Allen Carrs Buch. Na ja es lebe die Betriebsblindheit :-).
Na dann, lieber Hans Peter, ich melde mich wieder, wenn ich mir dein Astro-Coaching reingezogen habe, mit einem Feedback zu Wort.
Bis dahin alles Gute, viel Erfolg und eine schöne Zeit..

Liebe Grüsse aus Wien 
Norbert Nagel




 

Nochmals etwas für besorgte Bürger...

...damit die sich endgültig von diesem Letter abmelden!




Und hier ist auch noch ein Fragebogen für besorgte Bürger:

1.
Hat das Leben deiner Meinung nach einen Sinn?

2.
Welchen Sinn hat DEIN Leben? Was für eine Aufgabe siehst du für dich auf diesem Planeten?

3.
Wie zufrieden bist du zur Zeit mit deinem Leben (in Prozent)?

4.
Wer ist verantwortlich für diesen Zufriedenheitspegel?

5.
Wann hast du zum letzten Mal etwas aus rein humanitären Gründen für andere getan?

6.
Wie oft warst du in deinem Leben auf die Hilfe anderer angewiesen?

7.
Welche Werte sind dir wichtig? Was macht dein Leben wertvoll?

8.
Wie schwach müssen diese Werte sein, wenn du sie durch ein paar Flüchtlinge gefährdet siehst?

9.
Falls du christlichen Glaubens bist, wie schwach ist dieser Glaube, wenn ein paar Muslime dir den zunichte machen können?

10.
Wenn du christlichen Glaubens bist, was denkst du, wie Jesus auf die Flüchtlings-Situation reagiert hätte?

11.
Denkst du, die christliche Religion hat Jesus längst überholt?

12.
Wenn du christlichen Glaubens bist, was denkst du, wie deine Belohnung aussehen wird, wenn du Flüchtlinge zurückweist?

13.
Wenn du Atheist bist, wie wirst du dich in zehn Jahren fühlen, wenn du auf deine fremdenfeindliche Zeit zurückblickst?​



 

Mein neues Audio-Aufnahmegerät!

Doppelt so teuer und viermal so gut wie sein Vorgänger...



Ich habe meine Podcasts und Astro-Coachings lange Zeit mit dem Zoom H4n oder dem Tascam DR-40 aufgenommen. Vor kurzem habe ich mir das Zoom H6 für knapp 350 Franken gegönnt und bin begeistert.

Erstens ist die Tonqualität wesentlich besser, zweitens gibt es zwei Aufsteck-Stereomikrofone für verschiedene Anwendungen, drittens gibt es vier professionelle XLR-Anschlüsse, so dass ich Interviews mit bis zu drei Personen durchführen kann, und viertens hat jeder Anschluss einen separaten Regler für die Aussteuerung. Alles in allem ein beeindruckender Weg, den diese Firma vom ersten Zoom H1 bis hierhin gemacht hat.


Hier bei Amazon bestellen genügt allerdings nicht, um einen guten Sound hinzubekommen. Man sollte auch noch in meinem Insider-Club das Dokument "Was du bei digitalen Aufnahmen unbedingt beachten solltest" runterladen... und lesen... und befolgen!


 

Retraumatisierung durch Hypnose?

Oder sogar psychotische Schübe? Ein kritischer Blog-Artikel.


Mein Lieblings-Hypnoseblogger Escatan, der auch mein Buch "Hypnose und mein Leben" mitlektoriert hat, setzt sich in diesem Artikel kritisch mit einer Äußerung des Tübinger Psychologie-Professors Dirk Revenstorf auseinander. Ich habe Revenstorf immer als aufgeschlossenen und gut informierten Fachmann eingeschätzt, aber was das logische Denken angeht, ist ihm Escatan für einmal weit überlegen.

Revenstorf behauptet nämlich in einem Spiegel-Artikel ein paar Dinge, die dem Laien, wenn sie stimmen würden, Angst machen könnten. Es geht wohl einmal mehr darum, eine elitäre Auslese zu treffen und all jene zu verdammen, die nicht einen Doktortitel tragen. Interessanterweise hat Revenstorf kein Problem damit, dass Zahnärzte, die ja keinerlei psychiatrische Ausbildung genossen haben, mit Hypnose herumfuhrwerken. Der "Dr. med. dent." genügt da wohl als Persilschein.

Escatan zeigt in seinem Blogpost einmal mehr, dass psychotische Schübe oder Verwirrtheitszustände unter Hypnose nicht häufiger vorkommen als in anderen ganz gewöhnlichen Alltagssituationen, und er belegt das, wie es eigentlich einem Wissenschaftler wie Revenstorf auch gut zu Gesicht stünde, mit soliden wissenschaftlichen Quellen.


 


Das wär's für heute...

Wer noch nicht genug hat, der hört sich jetzt gleich noch meinen Power-Podcast Nr. 117 an, eine Zusammenfassung meiner Power-Letter Nr. 236 bis 239 aus dem Jahr 2014.

Herzlich, Euer



 


HPZs neuntes Sachbuch ist da!

Hypnose und mein Leben

Hans-Peter Zimmermann bringt Dir das Thema Hypnose so bei, wie es ihn die beste Dozentin gelehrt hat... das Leben selbst! 

Hier als Hardcover oder Kindle-Version bestellen!
______________________________________

Jeden Tag findet ein Webinar statt.
Jetzt anmelden!

Zahlreiche Teilnehmer attestieren den HPZ-Webinaren einen echten Mehrwert. Und damit haben sie Recht. Es handelt sich bei diesen Webinaren nicht um billige Tricks für den Aufbau einer E-Mail-Liste!




Handbremse lösen und durchstarten!

6. bis 8. Dezember in Saanenmöser/Gstaad in den schönen Schweizer Alpen.
Jetzt per E-Mail anmelden!
 


Werde jetzt Mitglied im HPZ-Insider-Club. Für nur 95 Euro pro Jahr von Informationen und Privilegien im Wert von fast 1000 Euro genießen!


90-minütiges Video "Glasklare Positionierung und knallhartes Zielgruppen-Marketing"

Wenn Du überdurchschnittlich gut bist, wirst Du mit den Tipps in diesem Video auch überdurchschnittlich wohlhabend werden!
Jetzt gleich für 9.50 kaufen und runterladen!


Der Klassiker von Hans-Peter Zimmermann als Hörbuch, von ihm persönlich vorgelesen und mit persönlichen Notizen ergänzt.
Jetzt für nur 9.95 als MP3 herunterladen!

Jeden Tag findet ein Webinar statt.
Jetzt anmelden!

Zahlreiche Teilnehmer attestieren den HPZ-Webinaren einen echten Mehrwert. Und damit haben sie Recht. Es handelt sich bei diesen Webinaren nicht um billige Tricks für den Aufbau einer E-Mail-Liste!
______________________________________



Handbremse lösen und durchstarten!

6. bis 8. Dezember 2016 in Saanenmöser/Gstaad in den schönen Schweizer Alpen.
Jetzt per E-Mail anmelden!
 
Kennst Du schon unsere Apps für iPhone, iPad und iPod?
  • PainReliever (beseitigt schulmedizinisch unbedenkliche Schmerzen wie Muskelkater, unspezifische Kniebeschwerden, Insektenstiche)
    € 11.99
  • HomeoMagicPro (für Profi-Radioniker. Eigene Homöopathika herstellen, Trägersubstanzen prägen, Automatik-Funktion, eigene Datenbank, bedingt die Beherrschung eines Testverfahrens wie Pendel, Kinesiologie oder ähnlich!)
    € 64.99
  • PowerBeamerPro (für Profi-Radioniker. Das Fenrbehandlungs-Modul mit eigener Datenbank und Automatik-Funktion, bedingt die Beherrschung eines Testverfahrens wie Pendel, Kinesiologie oder ähnlich!)
    € 64.99
  • Akupunktur-Datenbank (Du tippst eine Indikation ein und bekommst sämtliche Punkte, die in Frage kommen, mit Skizzen und Auffind-Hilfen)
    € 11.99
  • Power-Podcast (Hole Dir alle Podcasts von HPZ auf Dein iPhone, suche nach Deinen Lieblingsthemen, setze Hörzeichen bei Deinen Lieblingsstellen)
    € 2.99
​Am besten gibst Du im App Store "Zimmermann+Partner" ein, dann erscheinen alle HPZ-Apps auf einen Blick.
_______________________________________

Kennst Du eigentlich all unsere Homepages?
 
  • ​hpz.com Die Haupt-Homepage zu den Themen Hypnose, Hypnotherapie, Naturheilkunde und Marketing für den Kleinbetrieb.
  • hpz.ch Astrologie für Unternehmer und Coaches.
  • hypnose-ausbildung.ch Worauf man bei der Wahl einer Hypnose-Schule achten sollte.
  • hans-peter-zimmermann.tv Alle HPZ-Videos auf einen Blick.
  • hpz-usa.com HPZs amerikanische Homepage, unter anderem auch zum Thema Film und Drehbücherschreiben.
  • soulrafting.org HPZs neues Therapie-Konzept.
  • ebooksforkids.ch Nany Zimmermanns Kinderbuch-Portal.


Astro-Coaching, die überarbeitete und erweiterte Neu-Auflage, jetzt auch als Print- und Kindle-Version. Hier bestellen!