Hypnose lernen

Du möchtest Klinische Hypnose lernen?

Dann nimm Dir jetzt gleich 10 Minuten Zeit, um das Wichtigste zu erfahren. Anschließend kannst Du nach Herzenslust von all unseren Gratis-Downloads profitieren…

 

1. Du fragst: Was ist Klinische Hypnose? 

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Es gibt vier Fachrichtungen, die Sie als ausgebildeter Hypnotiseur oder ausgebildete Hypnotiseurin einschlagen können:

  • Show-Hypnose.
    Das ist Hypnose zum Zweck der Unterhaltung. Ehrlich gesagt nicht mein Ding. Man führt ja auch keine Show-Chirurgie durch, oder?
  • Experimentelle Hypnose.
    Das ist Hypnose zum Zweck der Forschung. Das heißt, man möchte heraus finden, was mit Hypnose so alles möglich ist.
  • Forensische Hypnose.
    Das ist Hypnose für polizeiliche Ermittlungen. Da man in Hypnose das Erinnerungsvermögen deutlich steigern kann (das Phänomen nennt man Hypermnesie), beschäftigen etliche Polizeidienststellen forensische Hypnotiseure. Die Hypnose liefert oftmals wichtige Hinweise für weitere Ermittlungen.
  • Klinische Hypnose.
    Das ist Hypnose zum Zweck der Therapie. Klinische Hypnose und Hypnotherapie sind also mehr oder weniger dasselbe.
    Auch innerhalb dieses Gebietes gibt es unterschiedliche Ausrichtungen. Was die Arbeit an der Psyche angeht, so gibt es nichtaufdeckende und aufdeckende Verfahren. Und schließlich gibt es Therapeuten, die sich ausschließlich auf hypnotische Anästhesie spezialisieren.

 

2. Du fragst: Kann das jeder lernen?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Grundsätzlich ja. Natürlich braucht es eine gewisse soziale Kompetenz und Grundkenntnisse in Psychologie. Es gibt einerseits Menschen mit hoher Intelligenz, die sich während der Ausbildung als ungeeignet für Hypnose entpuppten; andererseits haben sich Menschen, von denen man es nicht erwartet hätte, während der Ausbildung zu wahren Hypnose-Meistern entwickelt. Es kommt also wie immer auf den Einzelfall an.

 

3. Du fragst: Muss man Arzt oder Heilpraktiker sein, um Klinische Hypnose ausüben zu dürfen?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Nein. Nur dann, wenn Du Dich um kranke Menschen kümmern willst. Gute 80 Prozent meiner Seminar-Teilnehmer sind Inhaberinnen oder Inhaber von Kleinbetrieben, die diese Ausbildung für ihre eigene Persönlichkeitsbildung absolvieren, sich ein zweites Standbein aufbauen oder aber eine neue Karriere starten möchten.
Solange Du nicht von “Diagnose” und “Therapie” sprichst, darfst Du auch als Laie mit Hypnose arbeiten. Wenn Du die gesamte Ausbildung bei mir absolvierst (inklusive Online-Studium Psycho-Pathologie), bist Du ohnehin kein Laie mehr, sondern kannst Dich mit psychiatrischen Fachkräften austauschen und selbst beurteilen, mit welchen Menschen Du bedenkenlos arbeiten darfst und mit welchen nicht.

 

4. Du fragst: Was für einen Background hat HPZ?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Ich bin seit 1986 Unternehmensberater und Erfolgstrainer. 1991 habe ich mein erstes Buch geschrieben. “Großerfolg im Kleinbetrieb” hat sich bis heute in den Bestseller-Listen gehalten. Das Gleiche gilt für meine weiteren Bücher “Geld ist schön” und “Buchhaltung – ein Kinderspiel” .

Von 1993 bis 1998 lebte ich zusammen mit meiner Frau Nany in Kalifornien, wo ich meine Helikopter-Lizenz erwarb und am “American Institute of Hypnotherapy” eine Hypnose-Ausbildung mit dem Titel “Doctor of Clinical Hypnotherapy” abschloss. Meine 1067seitige Doktorarbeit kannst Du Dir, falls Du Englisch verstehst, hier anschauen.

 

5. Du fragst: Warum sollte ich meine Hypnose-Ausbildung bei Hans-Peter Zimmermann buchen?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Habe ich gesagt, dass Du das solltest? 😉
Ich sage Dir gern, wer auf keinen Fall zu mir kommen sollte:

Ich bringe Dir nicht nur das Handwerk der Hypnose gründlich bei, sondern zeige Dir auch, wie Du erfolgreich wirst. In meinem Herzen bin ich immer noch ein Marketing-Mann und Erfolgstrainer. Wenn Erfolg und Wohlstand für Dich etwas Anrüchiges haben, dann passen wir nicht zusammen. Es sei denn, Du möchtest das Problem therapieren lassen 😉
Natürlich lernst Du auch bei mir die hypnotischen Basisfähigkeiten, also klassische und Ericksonsche Hypnose. Aber ich gehe (bei Power-Coaching I und II) noch ein paar Schritte weiter und zeige Dir, wie man den Problemen auf den Grund geht mit Hilfe aufdeckender und systemischer Psychotherapie. Wenn Du also eher ein Verdränger bist und den Problemen nicht gern ins Auge schaust, suche Dir einen anderen Lehrer.
Ich gelte als natürlich, humorvoll und direkt. Wenn Du gerne einen Lehrer hättest, der den “unnahbaren Experten” mimt, bist Du bei mir an der falschen Adresse.
Ich kann nur wiedergeben, was meine Teilnehmer immer wieder betonen: Meine Unterrichtsmethoden sind modern, effizient und extrem kurzweilig. Du merkst erst, was Du alles gelernt hast, wenn das Seminar vorbei ist.

 

7. Du fragst: Muss ich die ganze Ausbildung auf einmal buchen?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Könntest Du schon, aber es wäre nicht sinnvoll. Lerne mich erst einmal kennen im Grundlagen-Seminar “Erfolg im Wassermann-Zeitalter”. Dann weißt Du, ob mein Lehrstil und meine Persönlichkeit Dir behagt.
Das Seminarprogramm ist absichtlich modular aufgebaut, damit Du so viele Module besuchen kannst wie Du möchtest.
Hier gibt es übrigens einen praktischen grafischen Überblick über die Reihenfolge der Seminare plus die Termine der nächsten zwei Jahre.

 

8. Du fragst: Was kann ich tun, wenn ich noch nicht überzeugt bin?

Hans-Peter Zimmermann antwortet:

Wenn Dich diese sieben Antworten schon überzeugt hätten, wärst Du nicht ein typischer HPZ-Kunde. Der typische HPZ-Kunde befasst sich zuerst ausgiebig mit der Homepage www.hpz.com und profitiert von den vielen Gratis-Downloads, zum Beispiel von den über 50 Stunden Gratis-Audiomaterial oder den unzähligen inspirierenden Videos. Oder er lädt sich eines der Gratis-Bücher runter. Wo die versteckt sind, musst Du allerdings schon selber herausfinden. Alles nehme ich Dir nicht ab 😉

Viel Spaß beim Suchen und Finden und vielleicht auf bald an einem meiner Seminare!

Dein Hans-Peter Zimmermann